Steuern sparen mit Denkmalschutz-Immobilie

Investitionen mit Zukunft – Eigentumswohnungen der IMMOVATION AG in Kassel

Immobilien stehen von jeher hoch im Kurs, wenn es um nachhaltige Kapitalanlagen geht. Sachwerte wie Immobilien sind angesichts des unkalkulierbaren Auf und Ab an den Börsen für alle Anleger von Interesse, die eine wertbeständige Anlage suchen und gleichzeitig ihr Vermögen vor den Folgen zunehmender Verschuldung und Inflation schützen möchten. Nicht ohne Grund sprechen Kapitalanlage-Experten auch gerne von „Betongold”, um die Zuverlässigkeit von Investitionen in Immobilien zu unterstreichen. „Nicht jede Immobilie eignet sich jedoch gleichermaßen als Kapitalanlage. Neben einer soliden Bausubstanz ist vor allem die Lage eines Objektes der entscheidende Faktor” meint Dipl. Kfm. Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG.

Solide Kapitalanlage mit Steuervorteil
In direkter Nachbarschaft zum Park und Schloss Schönfeld, hat die IMMOVATION AG Ende Juli 2009 ein Teilgrundstück und zwei denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Jäger-Kaserne erworben. Die Sanierung und der Umbau denkmalgeschützter Immobilien ist eine Spezialität der IMMOVATION AG. Solche Denkmalschutz-Immobilien bieten einen besonderen Vorteil: Investoren und Eigennutzer profitieren bei Baudenkmalen von Steuervorteilen, durch Abschreibungsmöglichkeiten nach § 7i und § 10f Einkommensteuergesetz.

Die beiden Objekte sind Teile des Revitalisierungs-Planes des Kasseler Immobilienspezialisten für die ehemalige Jäger-Kaserne. Sie werden entsprechend den hohen qualitativen Anforderungen für Sanierungen zu Eigentumswohnungen umgebaut. In Haus „König Jerome” entstehen zwölf Wohnungen mit hochwertiger Ausstattung. Die Wohnflächen reichen von ca. 53 m² bis 116 m² für Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern, jeweils mit Wohnküche, Bad und Balkon bzw. Terrasse. Das Dachgeschoss wird ausgebaut und das dreigeschossige Gebäude wird mit einem Lift ausgestattet. Den künftigen Eigentümern stehen zwölf Kfz-Stellplätze zur Verfügung.

Architekt Achim Westermann, ebenfalls im Vorstand der IMMOVATION AG, ist überzeugt: „Der Standort an der Bosestraße in Kassel vereint in idealer Weise Faktoren, nach denen viele Käufer einer Eigentumswohnung suchen: Eine privilegierte Lage nahe der Innenstadt – ,zentral aber ruhig und mit viel Grün‘.“ Die verkehrsgünstige Lage am Autobahnzubringer zur A7, A44 und A49 machen das Haus „König Jerome” auch zu einem idealen Ausgangspunkt für weiter entfernte Ziele.”

Kassel bietet Investoren lukrative Perspektiven
Nordhessen hat sich gemeinsam mit Kassel zu einem Zentrum für Handel, Logistik, Dienstleistung und Industrie entwickelt. Nicht ohne Grund haben sich viele bekannte Firmen wie Volkswagen, Daimler, Thyssen-Henschel, K+S, Wintershall und SMA und andere für Kassel entschieden. Parallel dazu entwickelt sich auch der Wohnungsmarkt. Kontinuierlich steigende Haushaltszahlen – vor allem Single-Haushalte haben einen Anteil von fast 50 % – und geringe Neubauraten verknappen auch in Kassel das Angebot. In 2010 kletterten die Kaltmieten bei Neuvermietungen um bis zu zehn Prozent. Kassel hat nicht die Mietpreise wie München oder Hamburg, ist aber gerade deshalb entwicklungsfähig.

Lars Bergmann empfiehlt daher ausgesuchte Objekte in Kassel als Kapitalanlage. „Unsere Makro- und Mikro-Standort-Analyse hat ergeben, dass der Kauf einer Immobilie in einer gefragten Lage Kassels, wie z.B. am Park Schönfeld, eine lohnende Zukunftsinvestition ist.“ Dass Kassel als Wohnstandort immer gefragter wird, belegen aktuelle Zahlen des IVD. Mit einer Preissteigerung bei Eigentumswohnungen von 18 % gegenüber 2010 steht Kassel an der Spitze des Städtevergleichs.

Eigentumswohnungen mit urbanem Lebensgefühl
Ganz dem Trend zum Wohnen in der Stadt entsprechend, errichtet die IMMOVATION AG eine neue Stadtvilla mit Eigentumswohnungen im beliebten Kasseler Stadtteil Vorderer Westen. Das Umfeld der „Westend-Haus” getauften Stadtvilla bietet alles, was das Wohnen in der Stadt so reizvoll macht: Die Westendstraße 8 ist eine ruhige Seitenstraße der Friedrich-Ebert-Straße, der zentralen Einkaufsmeile des Stadtteils. Nur wenige Minuten zu Fuß und man findet alles für den täglichen Bedarf: Lebensmittel, Ärzte, Apotheken, Banken, die Post, diverse Dienstleister und eine vielfältige Gastronomie. Grünanlagen, Parks und Alleen sorgen für ein angenehmes Klima und laden zur wohnungsnahen Erholung ein.

Für den Bau der Eigentumswohnungen werden beste Materialien mit hohen Qualitätsstandards und hoher Umweltverträglichkeit verwendet. Die Wohnungen verfügen jeweils über drei Zimmer, Küche, Bad und einen Balkon. Die durchschnittliche Wohnfläche aller zehn Wohneinheiten beträgt ca. 87 m². Als Highlight bietet die oberste Etage zwei exklusive Penthäuser jeweils mit Dachterrasse.

Originalen Artikel als PDF anschauen

JÉRÔME Wohnen, 18.11.2011